Pathways together / Miteinander unterwegs 1.-7. Juli 2022 in Frankreich, AUSGEBUCHT

PATHWAY TOGETHER IN FRENCH ALPS, 2022 JULY 1-7

!! Registration ends March 13th!

Since 2020, the French and international health situation has prevented us from carrying out our Pathway Together project in Briançon.

We are not giving up and have great hopes that it will be possible in July 2022.

We are therefore pleased to propose this meeting of walkers even if it is still conditional on a good evolution of the health situation.
We invite you to discover the sunny massifs: day hikes, mountain treks, cultural activities and discovery of the Briançonnais: great opportunities to meet, make new acquaintances and establish friendships.

All information here

oder  http://www.servasbriancon.org/de/startseite/

 


Weitere internationale Servas-Veranstaltungen findest Du auf https://servas.org/en/news

 

Schüleraustausch mit der Region Franche-Comté, östliches Frankreich

Schüleraustausch Franche-Comté

2021 School exchange Franche Comté: Englische Version

Im Jahr 2019 schrieb uns ein französischer Vater an. Er suchte für seine jüngste Tochter eine deutsche Familie für einen dreimonatigen Aufenthalt, um deren Deutschkenntnisse zu verbessern.
Im Austausch wäre auch eines unserer Kinder in Frankreich willkommen.
Wir waren sofort interessiert und nach einigen e-Mails war der grobe Rahmen geklärt. Sowohl die französische als auch die deutsche Schule gaben sofort ihr Einverständnis.
So reiste unsere Gasttochter per Zug an und wir lernten uns kennen.

Die erste Zeit in der Schule war schwer, doch glücklicherweise gab es sogar einen speziellen Deutschunterricht für junge Fremdsprachler an der Schule. Die 13Jährige integrierte sich gut in unserer Familie, gerade mit unserer fast gleichaltrigen Tochter. Wir sprachen viel über die unterschiedlichen Kulturen, Freizeitaktivitäten und Urlaubsreisen. Zufällig ergab es sich sogar, dass wir zwei japanische Damen als Servas-Gäste für ein paar Tage beherbergen konnten, sodass wir ein spannendes Multi-Kulti im Wohnzimmer mit Plätzchenbacken und Sushi erlebten.

Kurz vor Weihnachten reiste unsere Gasttochter nach 11 Wochen zu ihrer eigenen Familie zurück…
Der Gegenbesuch unserer Tochter verschob sich wegen Covid bis 2021. Doch dann konnte der Austausch endlich stattfinden. Da die französischen Sommerferien früher begannen als bei uns, waren es nur zwei Wochen Schule. Dies war zumindest für einen ersten Eindruck in die unterschiedlichen Schulsysteme interessant. Viel besser gefielen unserer 15Jährigen der Besuch bei den französischen Großeltern in der Franche-Comté, Stadterkundungen in Besançon und Toulouse und der Familienurlaub in einem richtigen Chateau in der Nähe von Carcasonne.

Doch auch diese Zeit ging irgendwann zu Ende. Und so reiste unsere große Tochter stolz und voller wunderbarer Erlebnisse zu unserem gemeinsamen Urlaub im Vercors weiter, wo gleich die neuen Sprachkenntnisse angewendet werden konnten. Auf dem Wochenmarkt waren sogar Preisverhandlungen auf Französisch erfolgreich 😉
Wir sind sehr froh und dankbar für diese einmalige Möglichkeit, über Servas unkompliziert und mit einem sehr guten Bauchgefühl einen internationalen Austausch machen zu können. Gern begrüßen wir auch einen weiteren Gast in unserer Familie 🙂

Familie RoMaBenAméPa aus Hessen: wachtelhase@mnet-online.de

 

Bericht: Hamburg hat im April 2019 Servasfreunde aus der Partnerstadt Marseille eingeladen

Servasfreunde aus Marseille und Umgebung schwärmen von Hamburg

Wir waren als kleine Gruppe aus Marseille, La Ciotat und Hyères der Einladung unserer Hamburger Servasfreunde gefolgt. Vom 25. bis 29. April 2019 haben wir Hamburg, eine Stadt mit vielen charmanten Angeboten entdeckt: Jeden Tag wurden wir von verschiedenen Servasfreunden durch die Stadt begleitet. Sie zeigten uns gern, welche Lebensqualität in Hamburg steckt: Es gibt viel Platz für Radfahrer und Fußgänger. Kunst und Kultur sind an zentralen Orten und leicht erreichbar, unterstützt durch einen effizienten öffentlichen Nahverkehr.

Wir sind begeistert und haben Lust wiederzukommen. „Bericht: Hamburg hat im April 2019 Servasfreunde aus der Partnerstadt Marseille eingeladen“ weiterlesen

Servas Jugendumfrage: Erkenntnisse

Die Umfrage zum Thema Jugend, die an Servasfamilien und Haushalte mit jungen Mitgliedern versandt worden war, hat leider niemanden dazu bewegen können, sich aktiv für die Jugendarbeit zu melden, so berichtet Marianne*. Sie hatte sich gewünscht, dass sich Jüngere melden, die aktiv werden möchten.
Es sind weniger als 10% der Fragebögen zurückgesandt worden.

Es kamen eher Anfragen von Familien, die sich für ihre Jugendlichen Austauschmöglichkeiten wünschten.

Marianne hatte zuvor eine aufwendige Internetrecherche zu Austauschmöglichkeiten durchgeführt. Es gibt zahlreiche Angebote. Servas kann die Arbeit eines professionellen Jugendaustauschdienstes leider nicht leisten.
Der deutsch-französische Freiwilligendienst (DFJW) fördert die Organisation deutsch-französischer Austauschprogramme. Das Programm Voltaire ist ein jeweils sechsmonatiges auf Gegenseitigkeit beruhendes Austauschprogramm.

Nichts desto trotz ist auf jeden Fall die Bereitschaft bei Servas Germany vorhanden Jugendliche aufzunehmen. Das zeigte eine frühere Anfrage, wer eine 21-jährige Amerikanerin aufnehmen könne. Die Resonanz war überwältigend.
Offensichtlich müssen wir andere Formen finden, wie wir dieses Potenzial heben können.
Aber vielleicht findet sich ja jetzt noch jemand, der sich für Jugendarbeit bei Servas engagieren möchte.
Bitte melden unter mail@servas.de

Wir danken Marianne und Kathi*, die den Fragebogen entworfen haben.

* Namen aus Datenschutzgründen geändert