Hessische Servas-Familie besucht Familie in Bergamo, im Norden von Bella Italia

(H)essen in Bergamo

Englische Version: 2021_10_Italy Bergamo

Auf der Servas Website entdeckten wir ein tolles Angebot:
eine italienischen Familie wünscht sich mehr Servas-Gäste…

Begeistert meldeten wir uns und kamen über die Koordinatorin in Kontakt. Tatsächlich konnten wir einen Besuch für die Herbstferien in Bergamo vereinbaren. Die Vorfreude war groß!

„Hessische Servas-Familie besucht Familie in Bergamo, im Norden von Bella Italia“ weiterlesen

Schüleraustausch mit der Region Franche-Comté, östliches Frankreich

Schüleraustausch Franche-Comté

2021 School exchange Franche Comté: Englische Version

Im Jahr 2019 schrieb uns ein französischer Vater an. Er suchte für seine jüngste Tochter eine deutsche Familie für einen dreimonatigen Aufenthalt, um deren Deutschkenntnisse zu verbessern.
Im Austausch wäre auch eines unserer Kinder in Frankreich willkommen.
Wir waren sofort interessiert und nach einigen e-Mails war der grobe Rahmen geklärt. Sowohl die französische als auch die deutsche Schule gaben sofort ihr Einverständnis.
So reiste unsere Gasttochter per Zug an und wir lernten uns kennen.

Die erste Zeit in der Schule war schwer, doch glücklicherweise gab es sogar einen speziellen Deutschunterricht für junge Fremdsprachler an der Schule. Die 13Jährige integrierte sich gut in unserer Familie, gerade mit unserer fast gleichaltrigen Tochter. Wir sprachen viel über die unterschiedlichen Kulturen, Freizeitaktivitäten und Urlaubsreisen. Zufällig ergab es sich sogar, dass wir zwei japanische Damen als Servas-Gäste für ein paar Tage beherbergen konnten, sodass wir ein spannendes Multi-Kulti im Wohnzimmer mit Plätzchenbacken und Sushi erlebten.

Kurz vor Weihnachten reiste unsere Gasttochter nach 11 Wochen zu ihrer eigenen Familie zurück…
Der Gegenbesuch unserer Tochter verschob sich wegen Covid bis 2021. Doch dann konnte der Austausch endlich stattfinden. Da die französischen Sommerferien früher begannen als bei uns, waren es nur zwei Wochen Schule. Dies war zumindest für einen ersten Eindruck in die unterschiedlichen Schulsysteme interessant. Viel besser gefielen unserer 15Jährigen der Besuch bei den französischen Großeltern in der Franche-Comté, Stadterkundungen in Besançon und Toulouse und der Familienurlaub in einem richtigen Chateau in der Nähe von Carcasonne.

Doch auch diese Zeit ging irgendwann zu Ende. Und so reiste unsere große Tochter stolz und voller wunderbarer Erlebnisse zu unserem gemeinsamen Urlaub im Vercors weiter, wo gleich die neuen Sprachkenntnisse angewendet werden konnten. Auf dem Wochenmarkt waren sogar Preisverhandlungen auf Französisch erfolgreich 😉
Wir sind sehr froh und dankbar für diese einmalige Möglichkeit, über Servas unkompliziert und mit einem sehr guten Bauchgefühl einen internationalen Austausch machen zu können. Gern begrüßen wir auch einen weiteren Gast in unserer Familie 🙂

Familie RoMaBenAméPa aus Hessen: wachtelhase@mnet-online.de

 

Servas Women: UN-Frauenkonferenz 15.3. bis 26.3.21

Helga Merkelbach, Servas-Mitglied aus Bremen, nimmt vom 15.3. bis 26.3.21 an der Frauenkonferenz der Vereinten Nationen (CSW65) in New York teil. Die Konferenz hat einen offiziellen Teil, wo sich Vertreter*innen aus den UN-Nationen treffen und am Ende eine Schluss-Erklärung abgeben. An der hat die Zivilgesellschaft, auch SERVAS, im Vorfeld mitgearbeitet und v.a. darauf geachtet, dass es, angesichts der Verschlechterungen für Frauen und Mädchen durch die Pandemie, um just recovery und justice for all geht. Die offizielle Konferenz kann jede/r auf UNwebtv verfolgen.

Hier geht es zu einem link über den Peace Train nach Peking zur 4. UN Frauenkonferenz (56 Min. Film): Peace Train
Ein historisches, sehenswertes Dokument, dass unter die Haut gehen kann. Nicht nur für Frauen!

Die zweite Ebene der Veranstaltungen ist die, wo UN-Unterorganisationen und staatliche Vertretungen, oft in Kooperation mit Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs) events (etwa’120) anbieten, die sogenannten side events. An diesen Veranstaltungen können SERVAS-Repräsentant*innen teilnehmen, da wir angemeldet sind. Manchmal kommen sie auch auf UNwebtv. Häufig werden sie aufgezeichnet und sind hinterher im Internet zu sehen, meist auf youtube.

Die dritte Ebene ist die der NGOs, genannt parallel events. Im Programm stehen etwa 700 solcher Veranstaltungen; sie sind die interessantesten, weil hier aus aller Welt von Frauen vor Ort berichtet wird, wie es Frauen vor Ort geht und wie aktiv sie dort sind. Für diese parallel events konnte sich jede/r weltweit registrieren. Nun sind es 25 000 und die Kapazitätsgrenze ist erreicht. Aber auch diese events werden häufig aufgezeichnet und sind im Netz zu finden.

Helga Merkelbach möchte gerne teilen, was sie auf dieser eindrucksvollen Konferenz erlebt. Daher bittet sie darum, dass Interessierte sich bei ihr melden. Nicht nur wegen der Covid-Regeln wird es dazu kein live Treffen geben, sondern auch weil die gesamte UN-Konferenz mit all ihren Nebenveranstaltungen im virtuellen Raum stattfindet.

Das ist eine ganz besondere Erfahrung und öffnet neue Möglichkeiten, auch für unsere SERVAS-Welt. Seit Wochen treffen sich die SERVAS-Delegierten über eine SERVAS-Plattform, per mails, per WhatsApp Nachrichten, per Anruf und in mehreren Zoom-Meetings und sind sich (auch persönlich) darüber nähergekommen.

Helga Merkelbach bittet Interessierte, die während und / oder nach der UN-Frauenkonferenz darüber erfahren möchten um eine mail an folgende Adresse: UNO2021@servas.de

Reiseberichtsauswertung 2017 bis Frühjahr 2020 (Beginn der Reisebeschränkungen wegen Covid-19)

Liebe Mitglieder,
wir bedanken uns bei Heidrun Walter, Gastgeberin, Reisende und Interviewerin, die die leider nur 40 Reiseberichte der letzten drei Jahre ausgewertet hat.
Wir freuen uns noch deutlich mehr Reiseberichte zu erhalten, damit die Auswertung aussagekräftiger werden und den Reisenden erste Informationen geben kann.
So ist die Auswertung eher als Tendenz zu betrachten.

„Reiseberichtsauswertung 2017 bis Frühjahr 2020 (Beginn der Reisebeschränkungen wegen Covid-19)“ weiterlesen

Lesungen zum jüdischen Widerstand erneut verschoben auf 2021

 

Gast-LESUNG im Norden, die zunächst im April 2020 stattfinden sollte, dann im Oktober 2020.
Sie musste erneut VERSCHOBEN werden. Jetzt auf 2021!

Ruth, ein langjähriges Servas-Mitglied aus Wien hat die Biographie ihrer Mutter verfasst unter tatkräftiger Mithilfe einer Freundin.

Ruth Steindling. Claudia Erdheim.
Vilma Steindling. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand.
Amalthea Wien 2017 

Meine Mutter ist bereits 1937 nach Paris emigriert, schloss sich dort der Résistance an, wurde denunziert, verhaftet und schließlich nach Auschwitz deportiert. Sie überlebt Auschwitz, den Todesmarsch und das KZ Ravensbrück.

Ich hatte schon einige Lesungen in Berlin, in der Gedenkstätte des KZ Ravensbrück und in Potsdam.

2021 im Centro Sociale in Hamburg.

https://centrosociale.de/termin/2020-04-21/buchpraesentation-vilma-steindling-eine-juedische-kommunistin-im-widerstand
Außerdem in Reinstorf bei Lüneburg, im One world Kulturzentrum.