Eine Familie reist mit Servas – eine tolle Erfahrung- ein Plädoyer für das Reisen mit Servas als Familie!

Leider denken viele Familien, dass das Reisen als Familie mit Servas zu kompliziert ist oder niemand eine vier- bis fünfköpfige Familie aufnehmen würde.

Eine fünfköpfige italienische Servas-Familie in Kopenhagen

Im Kontakt mit den Servasfamilien hören wir daher öfter, ach ne, als die Kinder klein waren, da ging das ja nicht. Aber jetzt, wo die Kinder aus dem Haus sind, möchten wir wieder aktiver werden mit Servas.

Wenn wir wollen, dass unsere noch immer gute Servasidee, weiterbesteht, ist es wichtig, das auch Kinder und Jugendliche Servas erleben, damit sie später, wenn sie flügge sind, die Servasidee weitertragen.

Gemeinsames Essen an einer französischen Familientafel, Foto privat

Denn Servasfamilien sind meist sehr erfinderisch, was das Platz schaffen für weitere Kinderschlafplätze angeht. Deshalb fragt bitte auch bei Gastgebern an, in deren Eintrag steht, dass sie nur 3 Personen aufnehmen können, wenn ihr zu viert seid. Schreibt einfach, ihr seid eine Familie und könnt zusammenrücken etc. Seid flexibel und offen und nehmt Kontakt zueinander auf.

Französisches Servas-Familien-Erleben, Foto privat

In SOL gibt es verschiedene Möglichkeiten sowohl selbst anzugeben, dass Kinder/Jugendliche und Familien aufgenommen werden können. Das sind drei einzelne Felder, die ihr selbst in euren Profilen anklicken könnt, aber nach denen ihr auch in der weltweiten Servas-Datenbank suchen könnt!

Servas, Jugendaustausch, Foto privat

Link zu einem Reisebericht einer Servasfamilie, die vor Corona-Zeiten nach Italien gereist ist und dort tolle Erfahrungen gemacht hat. Die Kinder verständigten sich auch ohne gemeinsame Sprachkenntnisse prima miteinander.

Es grüßt euch,

Conni Geisendorf, Vorsitzende Servas Germany

SI News Bulletin Nr. 1/2021 – Frühjahr 2021

Liebe Mitglieder und Interessierte,

Es gibt eine neue Ausgabe der Servas International News: Frühjahr 2021

SI News klickt hier

Dagmar und Dirk Lübbers aus Hamburg haben dort dankenswerterweise einen bemerkenswerten Artikel  mit dem Titel What Servas means to you auf S. 17 veröffentlicht.
Außerdem wird Helga Merkelbach aus Bremen erwähnt, die als eine von 32 Servas Repräsentanten an der United Nations Commission on the Status of Women teilnahm, Seite 6.

Conni Geisendorf, Vorsitzende Servas Germany

Servas beteiligt sich an der Frauenkonferenz der Vereinten Nationen vom 15.3.21 bis 26.3.21

Helga Merkelbach, Servas-Mitglied aus Bremen, nimmt vom 15.3. bis 26.3.21 an der Frauenkonferenz der Vereinten Nationen (CSW65) in New York teil. Die Konferenz hat einen offiziellen Teil, wo sich Vertreter*innen aus den UN-Nationen treffen und am Ende eine Schluss-Erklärung abgeben. An der hat die Zivilgesellschaft, auch SERVAS, im Vorfeld mitgearbeitet und v.a. darauf geachtet, dass es, angesichts der Verschlechterungen für Frauen und Mädchen durch die Pandemie, um just recovery und justice for all geht. Die offizielle Konferenz kann jede/r auf UNwebtv verfolgen.

Hier geht es zu einem link über den Peace Train nach Peking zur 4. UN Frauenkonferenz (56 Min. Film): Peace Train
Ein historisches, sehenswertes Dokument, dass unter die Haut gehen kann. Nicht nur für Frauen!

Die zweite Ebene der Veranstaltungen ist die, wo UN-Unterorganisationen und staatliche Vertretungen, oft in Kooperation mit Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs) events (etwa’120) anbieten, die sogenannten side events. An diesen Veranstaltungen können SERVAS-Repräsentant*innen teilnehmen, da wir angemeldet sind. Manchmal kommen sie auch auf UNwebtv. Häufig werden sie aufgezeichnet und sind hinterher im Internet zu sehen, meist auf youtube.

Die dritte Ebene ist die der NGOs, genannt parallel events. Im Programm stehen etwa 700 solcher Veranstaltungen; sie sind die interessantesten, weil hier aus aller Welt von Frauen vor Ort berichtet wird, wie es Frauen vor Ort geht und wie aktiv sie dort sind. Für diese parallel events konnte sich jede/r weltweit registrieren. Nun sind es 25 000 und die Kapazitätsgrenze ist erreicht. Aber auch diese events werden häufig aufgezeichnet und sind im Netz zu finden.

Helga Merkelbach möchte gerne teilen, was sie auf dieser eindrucksvollen Konferenz erlebt. Daher bittet sie darum, dass Interessierte sich bei ihr melden. Nicht nur wegen der Covid-Regeln wird es dazu kein live Treffen geben, sondern auch weil die gesamte UN-Konferenz mit all ihren Nebenveranstaltungen im virtuellen Raum stattfindet.

Das ist eine ganz besondere Erfahrung und öffnet neue Möglichkeiten, auch für unsere SERVAS-Welt. Seit Wochen treffen sich die SERVAS-Delegierten über eine SERVAS-Plattform, per mails, per WhatsApp Nachrichten, per Anruf und in mehreren Zoom-Meetings und sind sich (auch persönlich) darüber nähergekommen.

Helga Merkelbach bittet Interessierte, die während und / oder nach der UN-Frauenkonferenz darüber erfahren möchten um eine mail an folgende Adresse: UNO2021@servas.de

Schweizer Pfingsttreffen im Mai 2021 abgesagt! Falls Besserung in Sicht, spontanes Minitreffen, kontaktiert uns Anfang Mai

Liebe Servas-Freunde und
angemeldete Teilnehmer des Schweizer Pfingsttreffens vom Mai 2021

Wir hoffen, dass ihr alle gesund seid. Corona hält uns auf Trab. Wir können nicht abschätzen, wie die Situation im Mai 2021 sein wird hinsichtlich Quarantäne/Impfnachweisen und Tests.

Deswegen haben wir uns schweren Herzens entschieden unser Pfingsttreffen, das mit 51 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus verschiedenen Ländern vom 22.-24.5.2021 stattfinden sollte, abzusagen.

Für die Rücküberweisung bitten wir euch um eure exakte Bankverbindung (IBAN oder SWIFT Nummer).

Aktuell können wir Treffen mit maximal 15 Personen im Freien veranstalten. In Innenräumen jedoch nur mit fünf Personen.

Daher haben wir uns darauf verständigt, dass wir wenigstens mit den Schweizer Mitgliedern ein Mini-Pfingsttreffen veranstalten. Falls sich die Bedingungen zwecks Treffen verbessern sollten und ihr möchtet auf eigenes Risiko kommen, meldet euch bei uns Anfang Mai 2021.

Vielen Dank für euer Verständnis.
Wir freuen uns, euch in der Zukunft in der Schweiz wieder begrüßen zu können zu einer anderen Gelegenheit unter besseren Bedingungen.

Falls ihr Fragen habt, zögert nicht, uns zu kontaktieren.
Bleibt gesund.

Mit herzlichem Gruß
Elisabeth, Fritz und Helen

Kontakt Helen Heim Hueber: hueber.heim@bluewin.ch