Das Ruhrgebiet als unerkannte Region hat es auf die „Servas-Landkarte“ geschafft

Den aktiven Mitgliedern des Ruhrgebiets ist es gelungen ihre Region in der Servaswelt bekannt zu machen, indem sie selbst aktiv wurden und sich Mitglieder aus aller Welt einluden.
Es gibt viele Regionen, die sich mehr Gäste wünschen.
Wenn ihr etwas starten wollt und Unterstützung braucht, meldet euch bei mail@servas.de
Es gab wieder ein großes Willkommen in der Metropole Ruhr vom 12. bis 14.08.2022
2022 zum 3. Mal!

Das internationale Ruhrgebiets-Treffen hat nach zweimaligem Verschieben endlich wieder stattfinden können.

Hier geht es zum Bericht 2022

Das besondere an diesem Treffen ist, dass ihr auch immer alle bei Servas-Mitglieder wohnt.
Bild des Landschaftspark Nord in Duisburg im Abendlich vor rötlichem Himmel
Kulturobjekt im Ruhrgebiet: von Kohle zu Kultur

Das Ruhrgebiet liegt im Westen von Deutschland, in Nordrhein-Westfalen, ca. 60 km nordöstlich von Köln (https://www.germany.travel/de/staedte-kultur/ruhrgebiet.html).

Wo früher Stahl gekocht und Kohle abgebaut wurde, finden sich heute renaturierte Grünflächen und Erholungsgebiete, die zu Spaziergängen und Radtouren einladen. In umgewandelten Industrieanlagen haben Kunst und Kultur, Freizeitsport und Entertainment eine neue Heimat gefunden.

 Beim 3. internationalen Servas-Ruhrgebiets-Treffen haben wir dieses Mal gemeinsam den Landschaftspark Duisburg-Nord, eine 180 ha große Natur- und Kulturlandschaft, eine Großstadtoase, wo sich Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel zu einer weltweit einmaligen Parklandschaft verbinden (https://landschaftspark.de/besucherinformationen/landschaftspark/) besucht.

Außerdem wollten wir zeigen, dass es im Ruhrgebiet nicht nur um Kohle und Stahl geht und erkundeten daher auch den Duisburger Hafen, den größten Binnenhafen der Welt und führende Logistikdrehscheibe in Zentraleuropa (https://www.duisburg.de/wohnenleben/wasser/hafen.php).