Servas-Treffen im Dreiländereck Rhön, wenn es wieder möglich ist

Liebe Mitglieder im Dreiländereck der Rhön,
(Thüringen, Hessen, Bayern)

auch wir im ländlichen Raum möchten uns gern mal treffen und die Mitglieder der Region kennenlernen.

Foto privat

Servas kann umso aktiver sein, wenn sich die Mitglieder auf lokaler Ebene kennen. Man kann sich gegenseitig Reisende „weiterleiten“ oder vielleicht mal eine gemeinsame Aktion planen, z.B. eine Wanderung, ein Grillen o.ä.

Foto privat

Wer Interesse hat, melde sich bitte bei mir.
Kathrin Rauch, Kaltennordheim, Thüringen, zwischen Bad Salzungen, Meiningen und Fulda
Auch nicht weit von Bad Kissingen und Bad Neustadt.

Kontakt über: kathrin_l._rauch@web.de

Foto prviat

Informationen zum Coronavirus COVID-19: SERVAS ist ins Herz getroffen

Liebe Mitglieder,

als es deutlich wurde mit dem Corona-Virus und ich diesen Artikel ursprünglich verfasste, waren die Schulen noch geöffnet, es gab noch überall Toilettenpapier usw. Das war vor einigen Wochen, als nur China betroffen zu sein schien. Seitdem habe ich ihn immer wieder aktualisiert.

Servas ist ins Herz getroffen. Denn Servas steht für Begegnung. Das ist uns derzeit nicht möglich. Aber es wird eine Zeit danach kommen.
Wir haben die Daten der Servas Germany-Mitglieder nach SERVAS ONLINE (=SOL), der weltweiten Servas-Datenbank, übertragen.
https://servas.org/de/my-servas
Es ist also eine gute Möglichkeit euch mit SOL vertraut zu machen. Die Datenbank ist selbstverständlich passwortgeschützt. Alles Weitere erfahrt ihr von euren Koordinatoren. Kontakt zu euren Koordinatoren:

Regionalkoordinatoren

Ihr könnt jetzt direkt alle Mitglieder von Servas weltweit in der Datenbank finden. Das bedeutet ihr könnt euch anschauen, ob es im Land x,y oder einer Region z, die ich/wir bereisen möchten, wenn es wieder möglich ist,  Mitglieder gibt.

BLEIBT GESUND!

Conni Geisendorf, Servas Vorsitzende

Hier findet ihr ein paar seriöse Links zum Thema Coronavirus, damit ihr euch informieren könnt.

Weltgesundheitsorganisation:
https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

Robert-Koch-Institut:
Hier finden sich neben den allgemeinen Informationen auf der Startseite diverse vertiefende Links zu Infektionen in anderen Ländern und Reisehinweise:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin:
https://www.bnitm.de/aktuelles/informationen-zu-dem-neuen-coronavirus/

Auswärtiges Amt: Hinweis für Reisende:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762

Podcast des Virologen Prof. Drosten der Charité:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

 

Friedens-Radtour: verschoben auf 2021 von Paris nach Hiroshima

DIE GROSSE FRIEDENSRADFAHRT

Internationale Friedens-Radtour vom 7. Mai bis 16. August 2020 von Paris nach Hiroshima anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung Europas vom Faschismus!

 

Friedensradfaht 2009 Paris -Moskau

 

Durchgeführt wird sie vom Verein Bike for Peace and renewable Energies:

https://bikeforpeace.net/

Die Route verläuft durch Frankreich, Deutschland, Polen, Belarus, Russland bis nach Japan.

Nähere Infos bei Peter Kraus: peter@mut-tour.de

Jahre nach dem zweiten Weltkrieg: Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus – Frieden schaffen ohne Waffen

Die Idee der Friedensradfahrt hat eine lange Geschichte. Sie lehnt sich an die über 40-jährige Tradition der Friedensfahrt (Prag – Warschau- Berlin) an, jedoch sind die Teilnehmer keine Leistungssportler. Seit 2006 haben hunderte Menschen aus 15 Nationen mit «Bike for Peace and New Energies» den Sport als Möglichkeit der friedlichen Begegnung von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Länder aus Ost und West entdeckt. Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Polen, Belarus, Russland und Japan sind ihre Gastgeber.

Bericht von der Jahrestagung in Köln vom 23.-25. November 2018


Wir blicken auf eine friedliche und freundliche Jahrestagung in Köln zurück. Es begann mit einem entspannten Ankunftsabend, den Mitglieder aus Köln unter anderem geographisch und musikalisch mit Klavierbegleitung einstimmten.
Später gab es noch Gitarrenmusik, die uns das mitgliederstark vertretene Ruhrgebiet spendierte. Weiterhin lauschten wir dem aktuellen Bericht von der internationalen Servas-Arbeitstagung (General Assembly), die alle drei Jahre stattfindet.
Diesmal hatte Servas Korea eingeladen. „Bericht von der Jahrestagung in Köln vom 23.-25. November 2018“ weiterlesen